Indoktrinierungssystem

„Es gibt hier und heute in Amerika nichts, was man als unabhängige Presse bezeichnen könnte. Sie wissen das und ich weiß das. Es gibt keinen unter Ihnen, der es wagt seine ehrliche Meinung zu schreiben, und wenn Sie sie schrieben, wüssten Sie im voraus, dass sie niemals gedruckt würde. Ich werde wöchentlich dafür bezahlt, meine ehrliche Überzeugung aus der Zeitung, der ich verbunden bin, herauszuhalten. Anderen von Ihnen werden ähnliche Gehälter für ähnliches gezahlt, und jeder von Ihnen, der so dumm wäre, seine ehrliche Meinung zu schreiben, stünde auf der Straße und müsste sich nach einer anderen Arbeit umsehen. Würde ich mir erlauben, meine ehrliche Meinung in einer Ausgabe meiner Zeitung erscheinen zu lassen, würden keine vierundzwanzig Stunden vergehen und ich wäre meine Stelle los. Das Geschäft von uns Journalisten ist es, die Wahrheit zu zerstören, freiheraus zu lügen, zu verfälschen, zu Füßen des Mammons zu kriechen und unser Land und seine Menschen fürs tägliche Brot zu verkaufen. Sie wissen es, ich weiß es, wozu der törichte Trinkspruch auf die unabhängige Presse. Wir sind die Werkzeuge und Vasallen reicher Menschen hinter der Szene. Wir sind die Marionetten, sie ziehen die Schnüre und wir tanzen. Unsere Talente, unsere Fähigkeiten und unsere Leben sind alle das Eigentum anderer. Wir sind intellektuelle Prostituierte.“

 

John Swinton 1880 , damals der bedeutendste New Yorker Journalist

 

 

 

Also im sozialen und politischen Klima des 21.Jahrhunderts stehen der Menschheit wirklich große Herausforderungen bevor.

Manche davon erweisen sich als etwas schwieriger, denn diese Herausforderungen werden von der Mehrheit der Menschen kaum bemerkt.

 

Die Mehrheit der Leute heutzutage nimmt die Welt nur so wahr, wie sie ihnen auf der Oberfläche erscheint. Aber die echte Wahrheit ist, dass die Welt in der wir leben ganz anders ist, als wie sie von den meisten Menschen wahrgenommen wird. Denn genau unter der Oberfläche des täglichen Lebens, unterhalb der sozialen und politischen Ablenkungen von der Realität was den Massen durchs Fernseh geboten wird, existiert eine andere Welt!

 

Die Welt, welche die meisten Leuten an der Oberfläche sehen ist einfach nur eine Fassade. Es ist eine illusionäre Realität wo nichts so ist wie es erscheint.

 

 

Es ist eine Welt, wo unser Sozialsystem dazu entworfen wurde, Trennungen zu schaffen.

 

Unser Bildungssystem wurde dazu entworfen, Wissen zu verbergen.

 

Unser Gesundheitssystem ist dazu da, Krankheiten zu erzeugen.

 

Unser Finanzsystem wurde designed, um Wohlstand zu stehlen.

 

Unsere Gemeinschaften wurde entworfen, um zu sich zu spalten.

 

Und unsere ganze Zivilisation ist an sich völlig unzivilisiert.

 

 

Wir leben in einer Welt, wo in der Tat 2 Prozent der Bevölkerung, 98 Prozent der weltweiten Ressourcen kontrolliert, wobei die anderen 98 Prozent der Menschen gegeneinander kämpfen müssen, um einen kleinen Teil der 2 Prozent zu bekommen, der für sie dann noch übrig bleibt, um ihr Leben zu ihrer Familie zu stützen.

In Wirklichkeit ist die Welt in der leben komplett und so aus dem Gleichgewicht und am erstaunlichsten ist, dass es tatsächlich Menschen gibt, die das nicht sehen können.

Aber das ist, weil all die Kontrollsysteme dazu dienen, die Menschen über die wahre Realität unserer Welt zu verblenden. Diese wurden sehr clever und sehr genau dafür konstruiert.

 

Unser Bildungssystem z.B. welches dazu entworfen wurden, nicht zu bilden, sondern zu indoktrinieren!

Hier geh es mehr um ein Indoktrinierungssystem!

Kritisches Denken wird hier praktisch eliminiert. Die Schüler werden trainiert das wiederzugeben, was in Büchern steht. Und da gibt es sehr wenig Nachforschung über diese Fakten.

 

Jene die Bücher auf Kommando wiedergeben können, dann werden diese für erfolgreich gehalten.

Solche Personen sind es dann, die unser Rechts- und politisches System besiedeln und welche die soziale Infrastruktur zusammenhalten. Und all diese Leute wurden so indoktriniert um auf eine

bestimmte Art und Weise zu denken. Wenn du ein kritischer Denker bist, wenn du außerhalb der Box

denkst, wenn du artistisch oder kreativ bist, dann werden all diese Emotionen in der Schule

unterdrückt.

 

Du wirst für einen Außenseiter gehalten, du schaffst die Klasse einfach nicht und du wirst es zu nichts bringen! Also du wirst dazu trainiert keine Position im Leben zu erreichen, wo du jemand sein könntest der für Aufruhr sorgt oder gegen das System vorgeht, auf eine Art die positive Veränderung bringen würde. Es ist ein sehr hinterlistiges Indoktrinierungssystem!

 

Und dann haben wir das Sozialsystem und die Tatsache das die meisten gewöhnlichen Menschen, die keine Führer werden, einfach in die Welt hinaus gehen. Sie werden immer in der Position gehalten, wo sie zahlen müssen, um am Leben zu sein. In jedem Moment ihres Lebens. Sie müssen dafür zahlen, um in ihrem Land zu leben, wo sie geboren wurden, was an sich ein völliges absurdes Konzept ist. Aber sie alle werden dazu trainiert, zu denken dass dies normal ist!

 

Wie „Ja natürlich du musst arbeiten. Wenn du nicht arbeitest, dann wirst du nichts erreichen!“

Aber Leute, warum muss man arbeiten? Warum muss man arbeiten und „Papier“ sammeln und im

Land zu leben, in dem man geboren wurde?! Das macht nicht wirklich viel Sinn!

Und die Leute denken, dass dies einfach etwas Natürliches ist. Nun man muss halt arbeiten.

Also, ich kann das nicht verstehen …

Nun, sicher. Dein Haus zu bauen, im Garten zu arbeiten, dein eigenes Essen produzieren, Jagen oder was es auch immer ist, um deine Familie am Leben zu halten.

Also warum muss man Arbeiten?

 

Nun sicher, wenn die Leute arbeiten wollen, wenn sie Dinge erfinden wollen, etwas anbauen wollen, etwas machen wollen, mit anderen Leuten zusammenarbeiten, Strukturen bauen wollen, was auch immer.

Sicher, Mach es. Mach, was immer du willst.

Aber du solltest nicht in einer Position sein, wo du es tun MUSST.

 

Keiner in der Gesellschaft. Keiner auf der Welt sollte in einer Position sein,

dass wenn man nicht arbeitet und dieses Papier sammelt, dann nicht leben kann!

Sie haben kein Zuhause, kein Essen, kein Land, Sie haben NICHTS, wenn sie nicht arbeiten,

um Papier anzuhäufen. Es ist absurd! Absolut lächerlich!

 

Jeder Person, die auf diesen Planeten geboren wird, sollte man wenigstens etwas geben!

Ihnen sollte irgendwo ein Stück Land gegeben werden, wo sie ihre eigene Gärten machen können, ihr Essen.

Und auch wenn es nicht fruchtbares Land ist, das ist kein Problem.

Wir haben die Technologie um jedes unfruchtbare Land in Fruchtbares zu verwandeln.

Wir können jeder Person auf der Welt 1000 m2 Land geben und sie alle auf einer Fläche unterbringen,

welche kleiner ist als die Größe von Australien! Und jede Person hätte einen 1000 m2 Block.

Sie könnten alle permanente Gärten haben um mehr Essen anbauen als für ihren Eigenverbrauch.

Sie können ihr Leben frei leben! Man kann genug Essen auf 1000m2 anpflanzen um eine

große Anzahl von Menschen zu ernähren!

MENSCHHEIT WACHT AUF SO KANN DAS DOCH NICHT WEITERGEHEN!

Die Menschheit ist am Verblöden, negative Energie und verlogene Medien stumpfen sie systematisch ab.

Sie verdummt an:

Nichts aussagender Musik – die Jugendlichen Drogenkonsum, Alkohol und Sex propagiert, und täglich das Gehirn zudröhnt, sowie Propaganda aus dem Fernseher.

Oberflächlichkeit ist normal – Individualität ein Fremdwort; da man aus der Masse nicht herausstechen darf- am Ende wird man noch als Beutetier erfasst.

Die Menschheit schluckt Jod und glaubt an die Existenz von krankmachenden Viren und die Hilfe von Impfungen, die mit Quecksilber und anderen Nervengiften versetzt sind.

Anstatt sich in Mutter Naturs kostenloser Apotheke auszukennen, werden teure Medikamente eingenommen, die durch ihre krankmachenden Nebenwirkungen dem Arzt und Apotheker die Villa und das dicke Auto finanzieren.

Ihre Lebensmittel werden vor dem Verzehr in Mikrowellen zerstört, damit auch ja keine Nährwerte mehr darin enthalten sind.

Die leichtgläubige Menschheit putzt sich die Zähne mit Rattengift oder kauft Wassereis für ihre Kinder mit Warnhinweisen für die Gesundheit.

Kannibalismus gehört zum Alltag, denn in vielen Produkten, in denen chemische Geschmacksstoffe drin sind, sowie in Kosmetika, sind Zellen aus abgetriebenen Föten!!!

In ihrem Essen sind Unmengen an chemischen Giften, wie Aspartam und andere Stoffe, die vom Militär als Kampfstoffe entwickelt wurden, mit dem Ziel, den Körper systematisch zu zerstören.

Menschen und Tiere werden für Luxusartikel, wie Designerklamotten, Schokolade, dem billigen Ramsch und vielem anderen unnötigen Kram ausgebeutet!

Die Menschen halten Tiere in KZs und füttern sie mit Soja, Weizen und Mais, der den Menschen in der 3. Welt dann nicht mehr zur Verfügung steht. Wenn sich die Menschen also ein Stück Fleisch in den Mund schieben, sollten sie sich auch vor Augen halten, dass sie damit den Tod eines Kindes auf dieser Welt verschulden!

Die Tiere werden auf bestialische Weise aufgezogen, gehalten, transportiert und zu Tode gequält, bevor sie dann auf dem Teller landen. Dass sie genauso Erdenbürger sind, wie die Menschen ist den Fleischessern in dem Moment aber leider nicht bewusst.

Dass ihre Vorfahren nur so viele Tiere töteten, um zu überleben, und sich bei den Tierseelen entschuldigten, ist kaum einem mehr bekannt, und niemand handelt mehr danach.

Es geht den Menschen nur noch ums Geld. Werte wie Liebe, Familie und Freundschaft kommen erst nach dem Auto, der Designertasche …

Der neue Personalausweis wird dankend angenommen, weil er das Shoppen im Internet erleichtert; dass man damit immer transparenter wird, nimmt man dafür in Kauf.

Bald nehmen sie auch den Chip unter der Haut in Kauf, weil ihnen in der Werbung erzählt wird, wie einfach es ist, über den Chip zu bezahlen, und kein Geld mehr bei sich tragen zu müssen … oder in der Ambulanz schneller und sicherer behandelt zu werden …

MENSCHHEIT WACHT AUF SO KANN DAS DOCH NICHT WEITERGEHEN!

Steht auf und ändert euer Leben! Steht für euer Rechte ein, beweist Rückgrat! Und wenn ihr es schon nicht für euch selbst tun könnt, dann tut es wenigstens für eure KINDER!

 

 

 

 

JOHN F. KENNEDY Rede und Präsident Eisenhowers Abschiedsrede

JOHN F. KENNEDY Rede :

„Das Wort „Geheimhaltung“ muß in einer freien und offenen Gesellschaft Abneigung und Widerwillen auslösen. Wir stellen uns als Menschen von Natur aus und aus historischer Sicht gesehen allen Geheimbünden, geheimen Eiden und geheim ablaufenden Prozessen entgegen. Wir sind vor längerer Zeit zu der Überzeugung gelangt, daß die Gefahren der übertriebenen und unberechtigten Geheimhaltung von sachdienlichen Hinweisen die Gefahren weit mehr übertreffen, die durch ihre öffentliche Rechtfertigung entstehen. Es hat auch wenig Sinn zu glauben, daß man sich gegen die Bedrohung durch einen Geheimbund schützen kann, indem man sein willkürlichen Behinderungen nachahmt. Auch heute, macht es wenig Sinn, das Überleben unserer Nation zu sichern, indem wir unsere freiheitlichen Traditionen aufgeben. Es geht eine sehr ernste Gefahr von denen aus, die eine erhöhte Sicherheit fordern und danach streben, die Notwendigkeit von Freiheitsbeschränkungen durch amtliche Zensur und Geheimhaltung zu betonen. Ich beabsichtige nicht, dies zu ermöglichen, soweit es in meiner Macht steht. Und kein Beamter aus meiner Administration, egal wie hoch oder niedrig sein Rang ist, ob Zivilist oder Militär sollte heute Abend meine Worte hier als eine Entschuldigung deuten, um Nachrichten zu zensieren, Meinungsfreiheit zu ersticken, unsere Fehler zu decken oder Tatsachen vor der Presse oder der Öffentlichkeit, die es verdient, diese zu erfahren, zurückzuhalten.

 

Wir stellen uns auf der ganzen Welt diesen in sich geschlossenen, unbarmherzigen Verschwörungen entgegen, die hauptsächlich mit verborgenen Mitteln versuchen ihren Einflussbereich zu erweitern – durch Unterwanderung statt durch offene Auseinandersetzung, durch Umsturz anstelle von demokratischen Wahlen, durch Einschüchterung anstelle von freier Auswahl, durch staatlichen Guerillakrieg bei Nacht und Nebel, anstelle eines Heeres am hellichten Tag. Es ist ein System, das gewaltige, menschliche und materielle Resourcen in einem eng verbundenen Aufbau zu einer höchst effizienten Maschinerie kombiniert, in der Militär, Diplomatie, Intelligenz, Ökonomie, Wissenschaft und politische Operationen zusammengefaßt sind. Diese Bestrebungen werden verborgen, nicht veröffentlicht. Gemachte Fehler werden gedeckt und tauchen nicht in den Schlagzeilen auf. Andersdenkende werden zum Schweigen gebracht, nicht gefördert. Es werden weder Mühen noch Kosten gescheut, damit keinerlei berechtigte Mutmaßung gedruckt, kein Geheimnis aufgedeckt wird. Dieses System betreibt einen kalten Krieg, mit einer Kriegsdisziplin, die weder Demokratie entstehen noch überhaupt erhoffen lässt.

 

Kein Präsident sollte allgemeine Untersuchungen seines Programms fürchten. Eine Untersuchung macht es verständlich; und aus dem Verständnis entwickelt sich Zustimmung oder Ablehnung. Und beides ist notwendig. Ich bitte die Presse nicht um Unterstützung dieser Administration, jedoch bitte ich die Presse um Unterstützung bei der enormen Aufgabe das amerikanische Volk zu informieren und zu alarmieren. Ich habe vollstes Vertrauen in der Verantwortung und dem Engagement unserer Bürger, wann immer sie vollkommen informiert sind.

Wir haben die Absicht, volle Verantwortung für unsere Fehler zu übernehmen, und wir erwarten von Ihnen, daß Sie uns darauf hinweisen, wenn wir das versäumen. Ohne Debatte und Kritik kann keine Regierung und kein Land erfolgreich sein, und keine Republik kann überleben. Deshalb verfügte der athenische (altgriechische) Gesetzgeber Solan, daß es ein Verbrechen für jeden Bürger sei, vor Meinungsverschiedenheiten zurückzuweichen, und genau deshalb wurde unsere Presse durch den ersten Verfassungszusatz besonders geschützt (durch Bushs Ermächtigungsgesetz = Patriot Act längst ausgehöhlt). Die Pressefreiheit in Amerika wurde nicht durch einen speziellen Verfassungszusatz geschützt, um zu amüsieren und Leser zu gewinnen, nicht um das Triviale und Sentimentale zu fördern, nicht um dem Publikum immer das zu geben, was es gerade will, sondern um über Gefahren und Möglichkeiten zu informieren, um aufzurütteln und zu reflektieren, um unsere Krisen festzustellen und unsere Chancen anzuzeigen, manchmal sogar die öffentliche Meinung zu führen, zu formen, zu bilden und herauszufordern. Das bedeutet mehr Berichte und Analysen von internationalen Ereignissen, denn das alles ist heute nicht mehr weit weg, sondern ganz in der Nähe und zu Hause. Das bedeutet mehr Aufmerksamkeit und besseres Verständnis der Nachrichten sowie verbesserte Berichterstattung, und es bedeutet schließlich, daß die Regierung auf allen Ebenen ihre Verpflichtung erfüllen muß, Sie mit unzensierten Information außerhalb der engen Grenzen der Staatssicherheit zu versorgen.

Ohne Debatten, ohne Kritik, könnte keine Administration und kein Land erfolgreich sein – und keine Republik kann überleben. Und das ist der Grund, warum der Athener Gesetzesgeber Solon es als ein Verbrechen für jeden Bürger ansah, vor Auseinandersetzungen zurückzuschrecken. Und das ist der Grund, warum unsere Medien durch die erste Gesetzesänderung geschützt wurde. Nicht in erster Linie, um zu belustigen und zu unterhalten, nicht um geistlos banales und sentimentales Zeug hervorzuheben, nicht einfach nach dem Motto „gib der Öffentlichkeit, was sie wünscht“, sondern um zu informieren, um Aufmerksamkeit zu erregen, um zu hinterfragen, um unsere Gefahren und unsere Gelegenheiten beim Namen zu nennen, unsere Krisen und Möglichkeiten aufzuzeigen, um zu führen, zu formen, eine öffentliche Meinung zu bilden und manchmal sogar diese zu verärgern.

Und so liegt es bei den Zeitungsverlagen, das Handeln der Menschen aufzuzeichnen, als Wächter ihres Gewissens und Bote ihrer Nachrichten – dass wir nach Stärke und Unterstützung suchen, überzeugt davon, dass durch Ihre Unterstützung der Mensch das sein wird, wozu er geboren wurde: Frei zu sein und unabhängig.

——————————————————————————————————————–

Präsident Eisenhowers Abschiedsrede :

“ … In der Regierung müssen wir uns in unserem Denken vor dem Eindringen von unberechtigten Einflüssen des militärisch industriellen Komplexes hüten, seien sie gewollt oder auch nicht. Die Gefahr eines unheilvollen Anwachsens unbefugter Macht existiert und wird fortdauern. Wir dürfen nicht zulassen, dass das Gewicht dieser Kombination unsere Freiheiten und demokratischen Prozesse gefährdet. Wir sollten nichts als gesichert ansehen. Nur eine wachsame und kenntnisreiche Bürgerschaft kann eine ausgeglichene Verbindung der gewaltigen industriellen und militärischen Maschinerie der Verteidigung mit unseren friedlichen Methoden und Zielen gewährleisten, so dass Sicherheit und Freiheit gemeinsam gedeihen können ….“

——————————————————————————————————————–

JOHN F. KENNEDY Rede und Eisenhowers Abschiedsrede

Die Konferenz des Teufels

Der Teufel lädt zur weltweiten Konferenz. In seiner Eröffnungsrede sprach Satan zu seinen dunklen Engeln:

 

,,Wir können die Menschen nicht davon abhalten, an Gott zu glauben. Wir können sie auch nicht davon abhalten, ihre Bibel oder Koran zu lesen und die Wahrheit zu erfahren. Wir können sie nicht einmal davon abhalten. eine tiefe, geborgene Beziehung zu Gott zu erfahren. Wenn sie die Verbindung zu Gott bekommen, verlieren wir jegliche Gewalt über sie. So lasst sie nicht mit ihrer Religion beschäftigen. Lasst sie ihren Lebensstil beibehalten, aber klaut ihre Zeit, damit sie diese Beziehung zu ihm nicht pflegen können. Das ist es, was ich von euch will. Lenkt sie ab von dem sicheren Halt ihres Erlösers und der Erhaltung dieses täglich belebenden Kontaktes.

 

Haltet sie mit den unwichtigen Dingen des Lebens beschäftigt und erfindet unzählige Möglichkeiten, um ihre Gedanken damit voll auszufüllen! Lenkt ihre Gedanken aufs Haben wollen – kaufen, kaufen, kaufen und Schulden machen! Redet den Ehefrauen ein, für viele Stunden berufstätig zu sein. Die Ehemänner sollen 6 – 7 Tage in der Woche arbeiten. Am Besten 10-12 Stunden pro Tag. So dass sie sich ihren luxuriösen Lebensstil leisten können. Haltet sie davon ab, Zeit mit ihren Kindern zu verbringen. Sobald ihre Familien zerbrochen sind, wird auch ihr Heim keine Zuflucht mehr bieten, von dem Stress der Arbeit auszuruhen. Übersättigt ihre Gedanken, so dass sie die Stimme des Hirten nicht hören können. Bringt sie dazu, während des Autofahrens ständig Musik spielen zu lassen. Lasst kontinuierlich den Fernseher, Video und CD-Player und den Computer in ihren Wohnungen laufen. Sorgt dafür, dass ständig Musik spielt, die unsere Ziele verfolgt… in jedem Laden und Restaurant der Welt. Das wird ihre Gedanken und ihren Geist blockieren und die Gemeinschaft mit Gott brechen. Deckt den Frühstückstisch mit Magazinen und Zeitungen. Beschwert ihre Gedanken 24 Stunden am Tag mit Nachrichten. Überschwemmt die Momente, in denen sie unterwegs sind, mit Reklametafeln. Überflutet ihre Briefkästen mit fetten Katalogen, Lottowerbung. jeder Art von Wurfsendungen und Werbebroschüren, die kostenlose Produkte anbieten und falsche Hoffnungen wecken. Bringt schlanke Models auf den Titelseiten, sodass die Ehemänner glauben. dass äußere Schönheit das Wichtigste sei. Und sie werden unzufrieden werden mit ihren Frauen. Ha! Das wird die Familien schnell zerstören! Besonders füllt ihre Freizeit: Lasst es sie übertreiben! Lasst sie vom Wochenende erschöpft, unruhig und unvorbereitet in die Woche gehen. Sie sollen nicht in die Natur gehen. Sie könnten über Gottes Wunder nachdenken. Schickt sie stattdessen in Vergnügungsparks an Sportveranstaltungen, Konzerte und in Kinos. Haltet sie ständig beschäftigt. Und wenn sie sich zum geistlichen Austausch treffen, verwickelt sie in Klatsch und Tratsch, so dass sie mit schlechtem Gewissen und unguten Gefühlen wieder nach Hause gehen. Los geht’s! Lasst sie doch missionarisch tätig sein, beschäftigt sie jedoch so mit ihren guten Anliegen, dass sie nicht dazu kommen, die Kraft bei Gott zu suchen. Und schon werden sie aus eigener Kraft arbeiten, ihre Gesundheit und Familien opfern für die wichtige Sache. Es wird funktionieren!“

Es war eine gelungene Konferenz. Die Dämonen gingen brennend an ihre Aufgabe, den Menschen überall die Normalität der geschäftigen Eile und des vollen Terminkalenders in ihre Herzen zu pflanzen.

Weltweite Revolution 15.10.2011 (Artikel 1) Grund 5

Grund 5 Geldsystem und Demokratie


Es gibt keine Nationen oder Völker. Es gibt keine Russen oder Araber. Es gibt keine dritte Welt, keinen Westen. Es gibt nur ein holistisches System der Systeme. Ein riesiges, ineinander verwobenes, interagierendes, multinationales Reich des Dollars.
Dieses internationale Währungssystem bestimmt heute das gesamte Leben auf diesem Planeten. Es gibt auch keine Demokratie.
Es gibt nur Microsoft, IBM, Exxon und andere multinationale Konzerne. Dies sind heute die Nationen der Welt.

 

 

——————————————————————————————————————–

Arbeiten ist in Demokratien nichts anderes als moderne Sklaverei und Unterdrückung!
Arbeit macht frei sagen viele dabei vergessen sie, dass diese Zeit seit 70 Jahren vorbei ist! Wird mal Zeit das jemand mehr Lohn, weniger Arbeit fordert, damit diese glorreiche Zeit zurückkehrt! Mit Internet wäre flüssige Demokratie möglich, nein wir lassen lieber regieren als das Wir regieren! Der Ansporn fehlt den Menschen sie denken man kann nichts verändern, sie haben vergessen, dass sie das Volk sind!

 

Einfach erklärt: Liquid Democracy

 

Ist Deutschland eine Demokratie? Schauen wir mal ins Grundgesetz!

 

Finanzmarkt ohne Kontrolle – Deutschland ohne Demokratie

 

——————————————————————————————————————–

 

Eine Welt ohne Geld

Ich möchte, dass du etwas versuchst, für mich ich möchte, dass du versuchst, dir eine Welt ohne Geld vorzustellen eine Welt, welche überhaupt kein Geld braucht, keine Banken, keine Löhne, keine Rechnungen. Kein Geld überhaupt was siehst du?
Lass mich raten …
Vielleicht stellst du dir vor, dass alle zu einem primitiveren Lebensstil zurückkehren, ein ärmliches Leben führen, selber Korn anpflanzend und Haustiere haltend so eine Art wie die Bauern.
Oder vielleicht siehst du einen vollständigen Zusammenbruch der gesellschaftlichen Ordnung, keine öffentliche Ordnung mit hoffnungslosen Menschen, oder zu faul um für die eigene Ernährung zu sorgen von den anderen klauend.
Oder sogar einander tötend um zu überleben das sind keine sehr attraktiven Aussichten, oder?

Nun nehmen wir an, dass es nicht das ist, was geschehen würde dass vielmehr ein freier Entscheid kein Geld mehr zu benützen euer Leben um ein vielfaches besser machen würde, als dass es jetzt ist, betrachte dein Leben gerade jetzt zum Beispiel wie frei bist du?
Schuldest du jemandem oder einer Bank Geld?
Kreditkartenschulden oder eine Hypothek?
Diese Dinge kannst du doch nicht einfach vergessen, oder?
Du könntest am Schluss dein Haus verlieren oder vielleicht ins Gefängnis kommen!
Und was ist mit deinem Job?
Wenn du einen Job hast und diesen liebst, toll, aber … Die meisten Menschen arbeiten nur weil sie müssen du musst arbeiten, um deine Rechnungen zu zahlen.
Wenn du nicht arbeitest, verlöschen die Lichter, das Wasser wird abgestellt…
Das Telefon ausgeschaltet, du kannst nichts zum Essen kaufen!
Also bist du eigentlich gar nicht frei, oder?
Wie die meisten Menschen denkst du, dass das Leben, einfach so ist, wir müssen arbeiten um Geld zu verdienen zum Leben genau so, wie es schon unsere Eltern taten.
Nun, lass mich dir sagen, dass dies nicht mehr eine Lebensnotwendigkeit ist, lass mich erklären weshalb…

Erstens stell dir vor, dass wir eigentlich gar kein Geld brauchen, wir brauchen lediglich die Dinge, welche man mit dem Geld kaufen kann..
So wie Essen, Kleidung, ein Heim, Strom, Telefon, Computer, usw.
Geld selber ist nur ein Zwischending, welches Selbst eigentlich vollständig nutzlos ist und es verursacht lediglich Elend für all diejenigen, die nicht genug davon haben.

Nun, mit der heutigen Technologie wird sozusagen alles was wir für uns herstellen mit Maschinen und Computer gemacht dies ist der eigentliche Grund, weshalb es überall eine hohe Arbeitslosigkeit gibt..
Die Maschinen nehmen alle unsere Arbeit weg!
Aber wenn du innehältst und darüber nachdenkst, ist dies eine wirklich gute Sache!

Die Technologie hat uns vollständig freigemacht von der harten Arbeit. Darüber sollten wir uns freuen also, wenn wir keine Menschen benötigen, um die Dinge herzustellen die wir konsumieren dann ist es eine ganz einfach Sache diese Dinge herzustellen, und wenn es eine einfache Sache ist, Dinge herzustellen dann, gibt es überhaupt einen Grund, warum wir es nicht für alle hier tun sollten?
Und nicht nur für diejenigen, die zahlen können.

Zurzeit geht es in unserer Wirtschaft nur darum Geld herumzuschieben, das hat nichts damit zu tun uns das zu geben was wir benötigen macht doch überhaupt keinen Sinn, oder?
Die einzigen Grenzen in der Produktion von Gütern, die wir benötigen, sollten die physikalischen Möglichkeiten sein und nicht was erschwinglich ist!
Glaube es oder nicht, es gibt auf unserer Erde genügend Güter für jedermanns Bedürfnisse…

 

Das Imperium der Schande – Genug Essen für 12 Milliarden Menschen

 

Das Einzige, woran es mangelt, scheinbar, ist Geld!
Also wieso denn nicht einfach alles kostenlos machen?
Geld überhaupt vollständig vergessen!
Warum nicht?
Es ist unsere Welt, wir können unsere eigenen Regeln aufstellen das einzige was Geld schafft ist Ungleichheit ein Wertesystem für die Menschheit welche entscheidet wer was kriegt erstmals in der Geschichte gibt uns die Technologie die Möglichkeit wegzukommen von diesem System der vermögenden und der armen und dies ist nur der Anfang…

Die Befreiung unserer Welt würde die vollen technischen Möglichkeiten entfalten und erlauben saubere Energiequellen zu nutzen Wohlstand und Wissen würden sich über die ganze Welt ausbreiten und für ewig ein Ende bringen von Krieg und Ungerechtigkeit.

Stell dir das einfach Mal vor Nahrungsmittel in höchster Qualität und in genügender Menge größere und bessere Spitäler und Schulen ohne Budgetprobleme saubere Energie und Kommunikation für jedermann.

Erforschung des Weltraums Unterwasserstädte wer Weiß? Nimm die Kosten weg, die einzige Einschränkung ist dann unsere Vorstellungskraft und die benötigten Rohmaterialien, um herzustellen, was immer wir wollen.

In der heutigen Gesellschaft wenn du kein Geld hast bist du grundsätzlich tot dies ist nicht nur falsch, es ist vollständig unmoralisch da es nicht notwendig ist es gibt einen anderen Weg, einen neuen Weg eine freie Welt ohne Geld, wo alles frei ist, wo du frei bist, wo wir für alle Sorgen können, und schlussendlich ein Ende des Hungers sehen, wo die Gesellschaft so gerecht ist, wie nur möglich, wo die Technologie, unbehindert von den Kosten, so fortschrittlich ist, dass wir uns selber kaum wiedererkennen!

Und dies ist alles möglich jetzt, wenn wir es wollen!
Wir müssen einfach mal aufstehen und zeigen, wer das Volk ist!

——————————————————————————————————————————————–

50 aufschlussreiche Minuten über den grundlegenden Fehler in unserem Geldsystem und das grundlegende Geheimnis des Banken- und Geldwesens

Inhalt:

* Was ist Geld?
* Wie entstanden Banknoten, Schecks usw.
* Der grundlegende Fehler im System
* Warum überall Geld fehlt
* Warum die Bürokratie immer weiter ausufert
* Warum die Belastungen für die Bürger laufend anwachsen
* Warum es zu Kriegen kommt
* Warum das Bargeld schrittweise abgeschafft wird
* Die Ursache der Globalisierung
* Das unentdeckte Geheimnis des Banken- und Geldwesens

 

 

—————————————————————————————————————–

Geld, System und der Mensch als Sache / Sklave

Die Verrücktheit des kranken Systems und dessen Sklaverei ist so gewaltig, dass man statt sich aufzuregen, besser mal ne Runde darüber lacht. Klar es ist einfacher sich zu beugen, anstatt Verantwortung zu übernehmen, sich unabhängig zu machen. Besser brav mitmachen und sein Image polieren, denn „Man lebt ja nur einmal“, der absolute Glanzspruch der Ignoranz, das perfekte Beispiel zur Gehirnwäsche.

 

 

——————————————————————————————————————–

Die Sucht der Sklaven ist das Geld

Der Bankster und sein monetäres System muss abgeschafft werden. Das weltweite Monetäre System baut auf Sklaverei und ungerechter Resourcenverteilung auf. Bänker und Börser lassen Menschen verhungern, töten Menschen, nehmen Dir Deine Rechte. Das System der Sucht nach Geld sorgt dafür das sich die Menschen von selbst versklaven.

 

——————————————————————————————————————–

Verhaftet Die Bänker !

 

 

——————————————————————————————————————–

BOYKOTTIERT DAS BIEST

 

 

——————————————————————————————————————–

Wann gestehen wir uns ein, dass unser System kaputt ist ?

 

 

——————————————————————————————————————–

Revolution Against The New World Order!

 

 

——————————————————————————————————————–

 

„Satans Banker“ von Andrew Carrington Hitchcock schildert,
wie es zur Diktatur der Banken und Banker kam –
in einer Zeitlinie, schön übersichtlich und einfach erklärt.

 

 

Der Direkt Download Link :

http://www.multiupload.com/XFKZP35STS

 


Hier der Ersatz Download Link:

https://rapidshare.com/#!download|152l33|2748429648|Satans_Banker_PDF_Deutsch.rar

——————————————————————————————————————–

Wer den Entwurf für eine gerechtere, direktere und weitergehende Demokratieform lesen möchte muss das Grüne Buch von Muammar al-Gaddafi lesen…

Englische Ausgabe! Das Grüne Buch :
http://www.greencharter.com/green.zip

Deutsche Ausgabe! Das Grüne Buch :
http://www.megaupload.com/?d=VYCUNANZ

Zitatensammlung Teil 2 (Weisheiten der Indianer)

WIR ALLE MÜSSEN LERNEN, 

uns als Teil dieser Erde zu sehen, nicht als einen Feind, der von außen kommt und ihr seinen Willen aufzuzwingen sucht. Wir, die wir das Geheimnis der Pfeife kennen, wissen auch, daß wir als lebendiger Teil dieser Erde ihr nicht Gewalt antun können, ohne uns selber zu verletzen. 

-Lame Deer-

 

 

 

 

DIE ALTEN DAKOTA WAREN WEISE. 

Sie wußten, daß  das Herz eines Menschen, der sich der Natur entfremdet, hart wird; sie wußten, daß mangelnde Ehrfurcht vor allem Lebendigen und allem, was da wächst, bald auch die Ehrfurcht vor dem Menschen absterben läßt. Deshalb war der Einfluß der Natur, die den jungen Menschen feinfühlig machte, ein wichtiger Bestandteil ihrer Erziehung.

-Luther Standing Bear- 

 

 

 

 

WEISST DU DASS DIE BÄUME SPRECHEN.

Ja, sie reden. Sie sprechen miteinander, und sie sprechen zu dir, wenn du zuhörst. Aber die weißen Menschen hören nicht zu. Sie haben es nie der Mühe wert gefunden, uns Indianer anzuhören, und ich fürchte, sie werden auch auf die anderen Stimmen in der Natur nicht hören. Ich selbst habe viel von den Bäumen erfahren: manchmal etwas über das Wetter, manchmal über Tiere, manchmal über den Großen Geist.

-Tatanga Mani-

 

 

 

 

BEVOR UNSERE WEISSEN BRÜDER KAMEN,

um zivilisierte Menschen aus uns zu machen, hatten wir keine Gefängnisse. Aus diesem Grund hatten wir auch keine Verbrecher. Ohne ein Gefängnis kann es keine Verbrecher geben. Wir hatten weder Schlösser noch Schlüssel, und deshalb gab es bei uns keine Diebe. Wenn jemand so arm war, daß er kein Pferd besaß, kein Zelt oder keine Decke, so bekam er all dies geschenkt. Wir waren viel zu unzivilisiert, um großen Wert auf persönlichen Besitz zu legen. Wir strebten Besitz nur an, um ihn weitergeben zu können. Wir kannten kein Geld, und daher wurde der Wert eines Menschen nicht nach seinem Reichtum bemessen. Wir hatten keine schriftlich niedergelegten Gesetze, keine Rechtsanwälte und Politiker, daher konnten wir einander nicht betrügen. Es stand wirklich schlecht um uns, bevor die Weißen kamen, und dich kann es mir nicht erklären, wie wir ohne die grundlegenden Dinge auskommen konnten, die – wie man uns sagt – für eine zivilisierte Gesellschaft so notwendig sind.

-Lame Deer-

 

 

 

 

Belästige niemanden seiner Religion wegen – achte die Ansichten anderer und verlange von ihnen, dass sie auch deine achten.

– Tecumseh –

 

 

 

 

Großer Geist, bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen, ehe ich nicht eine Meile in seinen Mokassins gegangen bin.

-unbekannter Apachenkrieger-

 

 

 

 

Mit Hilfe der Sonne wurde die Erde geschaffen. Die Erde und ich, wir sind eins. Der Einzige, der das Recht hat, über das Land zu verfügen, ist der Eine, der es geschaffen hat.

– Chief Joesph, Nez-Percé-Häuptling

 

 

 

 

Menschen, die bloß

arbeiten,

finden keine Zeit zum

Träumen.

Nur wer träumt, gelangt zur Weisheit.-Smohalla, Nez-Percé-Häuptling

 

 

 

 

Ich bin das Land. Meine Augen sind der

Himmel.

Meine Glieder sind die

Bäume.

Ich bin der Fels, dieWassertiefe.

Ich bin nicht hier, um die Natur zubeherrschen

oder sie zu nutzen. Ich bin selbst Natur.-Hopi-Indianer

 

 

 

 

Wir sind ein Teil der Erde, und sie ist ein Teil von

uns,

Die duftenden Blumen sind unsere

Schwestern;

der Hirsch, das Pferd, der großeAdler;

Sie alle sind unsere Brüder.-Chief-Seattle

 

 

 

 

Was ist der Mensch ohne die

Tiere?

Wenn es keine Tiere mehr

gäbe,

würden die Menschen an großer Einsamkeit des Herzenssterben.

Denn alles, was den Tierengeschieht,

geschieht auch bald den Menschen.-Chief-Seattle

 

 

 

 

Wie glücklich bin

ich?

Das ist für uns die wichtigste Frage im

Leben

Für einen Indianer hängt der Erfolg nicht davonab,

wie viel er verdient oder welche gesellschaftliche Stellung er einnimmt.-Beryl Blue Spruce, Pueblo-Indianer

 

 

 

 

Friede ist nicht nur die Zeit zwischen zwei

Kriegen.

Friede ist das ganze Gesetz menschlichen Handelns.

-Lehre der Irokesen

 

 

Die Zehn Indianischen Gebote

 

1. Behandle die Erde und alle, die auf ihr leben, mit Respekt

 

2. Suche die Nähe zum Großen Geist

 

3. Zeige großen Respekt für deine Mitmenschen

 

4. Arbeitet zusammen zum Wohl der GANZEN Menschheit

 

5. Gib Unterstützung und Freundlichkeit, wo immer sie gebraucht werden

 

6. Tue das, wovon du weißt, daß es richtig ist

 

7. Achte auf das Wohlergehen von Geist und Körper

 

8. Widme einen Teil deiner Energie dem Wohle des Ganzen

 

9. Sei zu allen Zeiten wahrhaftig und ehrlich

 

10. Übernimm die volle Verantwortung für deine Handlungen

Zitatensammlung Teil 1 (Politik)

Politische Zitate und Fakten

„Niemand ist hoffnungsloser versklavt, als der, der glaubt fälschlich frei zu sein.

Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden.

Es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.“

J.W. v. Goehte

————————-

„Wir sind jetzt ein Imperium, und wenn wir handeln, schaffen wir unsere eigene Realität.

Während Sie diese Realität studieren, werden wir wieder handeln und dabei weitere neue Realitäten schaffen, die sie auch studieren können. So werden sich die Dinge aussortieren. Wir sind Akteure der Geschichte … und euch allen bleibt nur noch übrig zu studieren, was wir tun werden.“

Präsidentenberater von Bush Karl Rove

————————-

 „Wir, das jüdische Volk, kontrollieren Amerika, und die Amerikaner wissen das.“

Ariel Sharon

————————-

„Die Menschheit muss den Kriegen ein Ende bereiten, sonst bereiten die Kriege der Menschheit ein Ende. Frage nicht was Dein Land für Dich tun kann, sondern tu etwas für das Land.“

J.F. Kennedy

————————-

„Wer glaubt das er für Geld alles haben kann, gerät leicht in den Verdacht, das er für Geld alles zu tun bereit ist. Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. Nur die Lüge braucht die Macht der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.“

B. Franklin

————————-

„Wenn wir richtig gute Arbeit leisten mit neuen Impfstoffen, Gesundheitsversorgung und Fortpflanzungsmedizin, dann könnten wir dies (die Bevölkerung) um vielleicht 10 oder 15 Prozent verringern.“

Bill Gates zum Thema Bevölkerungsreduktion

————————-

„In der Einfachheit und Klarheit der Worte liegt die Wahrheit.

Die Wahrheit ist wie reines Wasser, nämlich glasklar.

Die Wahrheit tut nicht weh, sie ist und wirkt befreiend.

Die Macht in den Händen derer, die sie gerecht einzusetzen wissen, und die Welt wird eine bessere.

Wenn Ehrlichkeit in der Politik gefragt wäre, so hätten wir andere Regierungen.

Wie lange muß das Volk noch diese jetzigen Regierungen ertragen, bis es endlich erkennt, dass sie von diesen nur belogen, betrogen, hintergangen und beschissen werden.

Mut kann man nicht kaufen, und doch kann man ihn erwerben.

Wer in der Demokratie seine Rechte nicht wahrnimmt, darf sich auch nicht wundern, wenn er in einer Diktatur aufwacht.

Demokratie ist Volksherrschaft, nur wissen es die Wenigsten.

Der Weg zurück zur Demokratie ist ein harter und steiniger, doch dieser Weg ist es alle Mal wert beschritten zu werden.Wer glaubt, das der schnöde Mammon das Wichtigste ist, der glaubt, doch der glaubt falsch.

Wer nicht hofft, der nicht gewinnt, ergo, wer hofft, glaubt der gewinnt.Die Hoffnung erklimmt den Berg.Die Vernunft, der Verstand, doch vor allem das Herz werden am Ende siegen, denn das Herz kennt immer den richtigen Weg.“

H. Matschiner

————————-

„Demokratie ist kein Allheilmittel. Sie ist nicht in der Lage alles zu organisieren und ist sich

ihrer eigenen Grenzen nicht bewusst. Diesen Fakten müssen wir offen ins Auge schauen. So frevelhaft es sich auch anhören mag, Demokratie ist nicht länger für die vor uns liegenden Aufgaben geeignet. Die Komplexität und die technische Natur vieler unserer heutigen Probleme erlaubt es nicht immer, dass gewählte Vertreter zur rechten Zeit kompetente Entscheidungen treffen.“

Club of Rome, The First Global Revolution

————————-

„Gib mir die Macht über die Währung eines Landes und es ist egal wer dessen Gesetze macht.“

Mayer A. Rothschild

————————-

„Mir ist es egal, welche Marionette auf dem Thron von England sitzt und ein Imperium regiert, wo die Sonne nie untergeht. Der Mann, der die Geldmenge Britanniens kontrolliert, kontrolliert das Britische Imperium, und ich bin der Mann, der die Geldmenge Britanniens kontrolliert.” Nathan Mayer Rothschild (1777-1836)

————————-

„So etwas wie eine freie Presse gibt es nicht. Die eigentliche Aufgabe des Journalisten besteht darin, die Wahrheit zu zerstören, faustdicke Lügen zu erzählen, die Dinge zu verdrehen und sich selbst … für sein tägliches Brot zu verkaufen. Wir sind nichts weiter als intellektuelle Prostituierte.“

John Swinton

————————-

„Die Welt wird von ganz anderen Personen regiert wie man sich das vorstellt und nur die welche hinter die Kulissen schauen können erkennen wer das ist.“

Benjamin Disraeli

————————-

„Die Menschheitsgeschichte wird mehr und mehr zu einem Rennen zwischen Aufklärung und Katastrophe.“

H.G. Wells

————————-

„Der Zwang gutes zu tun ist ein angeborener amerikanischer Wesenszug. Nur Nordamerikaner scheinen zu glauben, dass sie immer jemand bestimmen dürfen mit dem sie ihre Wohltat teilen müssen. Letztendlich führt diese Einstellung zur Bombardierung von Leuten, damit sie die Geschenke annehmen.“

Ivan Illich

————————-

„Die Freiheit der Presse im Westen, wobei die viel besser ist als anderswo, ist letztlich die Freiheit von 200 reichen Leuten ihre Meinung zu veröffentlichen.“

Peter Scholl-Latour

————————-

„Ein Staat in dem alle verdächtig sind, ist selbst verdächtig.“

Burkhard Hirsch

————————-

„Unsere Gesellschaft wird von Verrückten geführt, für verrückte Ziele. Ich glaube wir werden von Wahnsinnigen gelenkt, zu einem wahnsinnigen Ende, und ich glaube ich werde als Wahnsinniger eingesperrt, weil ich das sage. Das ist das wahnsinnige daran.“

John Lennon

————————-

„Wenn man sich nicht für die Wahrheit interessiert, dann wird man zur Strafe von unfähigen korrupten Verbrechern regiert.“

————————-

„Terror ist der Krieg der Armen und

Krieg ist der Terror der Reichen!“

————————-

„Der Sinn der totalen Überwachung ist nicht Terroristen zu fangen, sondern der Sinn ist Zeugen zu identifizieren und zu eliminieren, welche die Verbrechen der Regierungen und ihrer Hintermänner aufdecken und verraten.“

————————-

„Sie sagen, der Terrorismus muss bekämpft werden und produzieren ihn selber! Sie sagen, Atomwaffen müssen bekämpft werden und haben sie selber! Sie sagen, Diktaturen müssen bekämpft werden und sind selber eine! Sie sagen, Demokratie muss verbreitet werden und bauen sie bei sich ab! Sie sagen, sie wollen Frieden und verbreiten aber Krieg! Sie sagen, sie kämpfen für Menschenrechte und foltern ohne Reue! An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!!!“

————————-

„Wenn Wahlen irgent etwas bewirken würden, dann wären sie schon längst verboten.“

————————-

„Eigentlich ist es gut, dass die Menschen unser Banken- und Währungssystem nicht verstehen. Würden sie es nämlich, so hätten wir eine Revolution vor morgen früh.“

Henry Ford, 1863-1947

————————-

„Sie gehen in den Krieg für den Frieden, machen Liebe mit Hass, töten um Leben zu retten, fühlen sich nicht sicher und umringen sich deshalb mit Gefahr. Wie kann man Leben schaffen basierend nur auf den Tod?“

————————-

„Die absurdeste 9/11 Verschwörungstheorie von allen, ist die offizielle Story der US-Regierung, dass ein kranker Bin Laden aus einer Höhle in Afghanistan mit seinen 19 Amateuren, die beste und teuerste Luftwaffe der Welt ausschaltete und Amerika angegriffen hat.“

Opfer nach 23 Kriegstagen

————————-

„Militärpersonal ist blödes, dummes Vieh welches man als Baueropfer in der Aussenpolitik benutzt.“

Henry Kissinger

————————-

„Wer das Öl kontrolliert, ist in der Lage, ganze Nationen zu kontrollieren, wer die Nahrung kontrolliert, kontrolliert die Menschen”.

(GMO=Gentechnisch manipulierte Organismen=versklavung der Menschheit)

Sagte der ehemalige Redakteur der New York Times 1880

————————-

„Geschichte ist die Lüge auf die man sich geeinigt hat.“

Voltaire

————————-

„Das genaue Gegenteil von dem, was allgemein geglaubt wird, ist meistens die Wahrheit.“

Jean de la Bruyère

————————-

„Alle grossen Wahrheiten beginnen als Blasphemie.“

George Bernard Shaw

————————-

„Deutschland hat keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft für alle Ewigkeit.“

Angela Merkel anlässlich der Festveranstaltung «60 Jahre CDU» am 16. Juni 2005 in Berlin

————————-

„Die Erde hat Krebs und der Krebs ist die Menschheit.“

Club of Rome, Mankind at the Turning Point

————————-

„Ein Amerikaner belastet die Erde mehr als 20 Bangladeschis. Es ist schrecklich das zu sagen, aber um die Weltbevölkerung zu stabilisieren müssen wir 350.000 Menschen pro Tag auslöschen. Es ist schrecklich das zu sagen, aber es ist genauso schlimm, dies nicht zu tun.“

Jacques Cousteau, UNESCO Courier

————————-

„Meine drei Hauptziele wären die Reduzierung der Weltbevölkerung auf 100 Millionen weltweit, die Zerstörung der industriellen Infrastruktur zugunsten der Wildnis, die dann mit all ihren Spezies auf der gesamten Welt zurückkehrt.“

David Foreman, co-founder of Earth First!

————————-

„Eine Gesamtbevölkerung von 250 — 300 Millionen Menschen, ein Rückgang um 95 % der heutigen Zahlen, wäre ideal.“

Ted Turner, Gründer von CNN und einer der größten Spender der Vereinten Nationen

————————-

„…das daraus resultierende Ideal einer nachhaltigen Bevölkerung ist daher mehr als 500 Millionen

Menschen aber weniger als eine Milliarde.“

Club of Rome, Goals of Mankind

————————-

„Eine vernünftige Schätzung für eine industrialisierte Weltgesellschaft bei aktuellem materiellen

Standard von Nordamerika wäre 1 Milliarde Menschen. Bei dem genügsameren Lebensstandard der Europäer wären 2 bis 3 Milliarden möglich.“

United Nations, Global Biodiversity Assessment:

————————-

„Der Club of Rome kann einen Beitrag zur Problemlösung leisten. Maßnahmen von oben nach unten sind erforderlich, um einen überwachbaren Mechanismus zu finden, der Entwicklung erlaubt….“

Club of Rome, The First Global Revolution:

————————-

„Diktatoren und Staaten im Stil eines „Big Brother“ werden alle Mittel an der Hand haben, die

Aktivitäten jedes Bürgers elektronisch zu überwachen, und zwar weit efektiver als eine noch so aufgeblähte Geheimpolizei.“

Club of Rome, The First Global Revolution:

————————-

„Die Neue Weltordnung wird geschaffen werden und letztendlich aller nationalen Souveränität ein Ende bereiten. Das Untergraben der nationalen Souveränität, Stück für Stück, wird erfolgreicher sein, als ein altmodischer Frontalangriff.“

Richard N. Gardner, im CFR-Magazin Foreign Affairs (April 1974):

————————-

„Wir stehen am Rande einer globalen Transformation. Alles, was wir benötigen, ist die eine, richtig große Krise, und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.“

David Rockefeller am 23.09.1994 vor dem US Business Council:

————————-

„Wir werden eine Weltregierung haben, ob wir es wollen oder nicht.

Die einzige Frage ist, ob die Weltregierung durch Eroberung oder durch die Zustimmung der Menschen erreicht wird.“

Paul Warburg, in einer Rede zum US Senat am 17.2.1950

Council on Foreign Relations und Architekt des Federal Reserve Systems

————————-

„Es ist leichter eine Lüge zu glauben, die man schon hundert mal gehört hat, als die Wahrheit, die man noch nie gehört hat.“

Robert Lynd

————————-

„Faschismus sollte man besser Korporatismus nennen, weil es die Verschmelzung der Staatsmacht mit der Konzernmacht darstellt.“

Benito Mussolini

————————-

Israels Illegaler Angriff auf den Gazastreifen

Palästinenser:

Tote : 1’387

Kinder: 320

Frauen: 111

Hamas: 330

Polizisten: 248

Verletzte : 5’450

Kinder: 2’180

Frauen: 730

Gebäude

Zerstört: 4’000

Beschädigt: 21’000

Moscheen: 40

Israelis:

Zivilisten: 3

Soldaten: 13

Verletzte: 110

————————-

„Die hässliche Wahrheit, die den meisten Amerikanern nie in den Sinn kommt ist die, dass Jesus einem Iraker, Afghanen, Palästinenser oder Araber wesentlich ähnlicher sieht als es die amerikanischen Kirchenwände zeigen. Vor dem 11. September war das eine unbequeme Tatsache. Nach dem Angriff wurde es fast zu einem moralischen Imperativ soviel Abstand zwischen die Amerikaner und Völker des Nahen Ostens zu legen wie möglich. Heute zu behaupten, dass Jesus die gleichen Vorfahren hat und eine physische Ähnlichkeit mit den Menschen, die in Käfigen auf Guantanamo gefoltert werden, heißt sich am Rande des Verrats zu bewegen.“

William Rivers Pitt

————————-

„Wenn meine Söhne es nicht wollen, so gibt es keinen Krieg.“

Gudula Rothschild – Witwe von Mayer Amschel Rothschild

————————-

„Die Lage der Juden in England ist dadurch gekennzeichnet, daß sie die Vorherrschaft in den geheimen Gesellschaften errungen haben, namentlich in der Freimaurerei.“

„The Eye Wittness“ September 1911

————————-

„Ich habe Sie darauf aufmerksam gemacht, daß in gewissen okkulten Brüderschaften des Westens, für mich nachweisbar in den neunziger Jahren, von dem gegenwärtigen Weltkrieg die Rede war, und daß die Schüler dieser okkulten Brüderschaften unterrichtet wurden durch Landkarten, auf denen verzeichnet war, wie Europa durch diesen Weltkrieg verändert werden sollte. Insbesondere wurde in englischen okkulten Brüderschaften auf einen Krieg hingewiesen, der kommen muß, den man förmlich heranlotste, den man vorbereitete.“

Rudolf Steiner – Goethe-Forscher, Hochgradfreimaurer und Theosoph in „Zeitgeschichtliche Betrachtungen“, Bd. 1, Dornach 1966, S. 22

————————-

„Wall Street ist die Brutstätte politischer und finanzieller Ränke und Intrigen, die das Ziel haben, alles unter ihre Kontrolle zu bringen. Es ist die Wall Street, wo die internationalen Banken Gold und immer wieder Gold herauspressen für die wenigen Bevorzugten.“

J. F. Hylam – Bürgermeister von New York am 24.6.1924 (David L. Hoggan zitiert in „Das blinde Jahrhundert“, 1979, S. 12 W. M. Thackeray)

————————-

„Ich frage mich immer, ob die Karte Europas heute nicht ganz anders sein würde, als sie es ist, wenn der Kaiser (Wilhelm II.) Freimaurer gewesen wäre.“

Lord Blythswood – Landesgroßmeister von Schottland („The Freemason“ vom 19.1.1929, S. 541)

————————-

„Das internationale Judentum hat Europa gezwungen, diesen Krieg zu machen, nicht nur um große Summen aufzuhäufen, sondern um mit diesem geld einen neuen jüdischen Weltkrieg beginnen zu können.“

„Jewish World“ vom 16.1.1919

————————-

„Ich habe wahrscheinlich mehr Macht gehabt als irgend ein anderer Mensch während des Krieges. Das ist ganz ohne Zweifel die reine Wahrheit.“

Bernard Manasse Baruch – jüdischer Bankier und Leiter der amerikanischen Rüstungsindustrie in beiden Weltkriegen vor einer Untersuchungskommission des amerikanischen Kongresses (Léon de Poncins: „Hinter den Kulissen der Revolution“, Berlin 1929, S. 128 f):

————————-

„Das Europäische Parlament hat die Gefahr der Freimaurerei für die Demokratie und den Rechtsstaat richtig erkannt. Am 14. März 1985 nahm es eine Entschließung an, der zufolge Abgeordnete und Angestellte ihre Zugehörigkeit zu Geheimgesellschaften einschließlich der Freimaurerei in ein der Öffentlichkeit zugängliches Buch eintragen müssen.“

 PE 96.788

————————-

„Was wir wollen, ist eine restlose Vernichtung der deutschen Wirtschaft.“

Winston Churchill 1938

————————-

„Dieser Krieg ist ein englischer Krieg, und sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands.“

Winston Churchill – am 3.9.1939, dem Tag der britischen Kriegserklärung

————————-

„Wir hätten, wenn wir gewollt hätten, ohne einen Schuß zu tun, verhindern können, daß der Krieg ausbrach, aber wir wollten nicht.“

Winston Churchill 1945

————————-

„Der Krieg ging nicht allein um die Beseitigung des Faschismus in Deutschland, sondern um die Erringung der deutschen Absatzmärkte.“

Winston Churchill – in seiner Rede in Fulton im März 1946

————————-

„Unsere jüdischen Interessen verlangen die vollständige Vernichtung Deutschlands. Das deutsche Volk ist eine Gefahr für uns.“

Zionist W. Shabotinski in der jüdischen Zeitung „Nach Retsch“ (Unsere Rache) laut A. Melski in „An den Quellen des großen Hasses – Anmerkungen zur Judenfrage“, Moskau 31.7.1994

————————-

“He thought, he was satan. He had a direct pipeline of communication and power with him.“ („Er dachte, er war Satan. Er hatte zu ihm eine direkte Verbindung der Kommunikation und der Macht.“)

Ronald de Wolf – ältester Sohn von Lafayette Ron Hubbart über seinen Vater, den Begründer der in den USA enorm einflußreichen Scientologykirche („Penthouse“- Interview aus Juni 1983)

————————-

„Wir brauchen einen Mann als Führer, der nicht vor dem Rattern eines Maschinengewehrs davonrennt… ein Offizier wäre nicht der Richtige; vor dem hat das Volk keinen Respekt mehr! Am besten wäre ein Arbeiter, mit dem Maul auf dem rechten Fleck! Bloß kein gelehrter Professor, der zitternd mit vollgeschissenen Hosen dasitzt, wenn die Roten die Stuhlbeine schwingen… Außerdem muß er Junggeselle sein, dann werden wir die Weiber kriegen.“

Thule-Bruder Dietrich Eckart entwirft das Psychogramm, dem wenig später Adolf Hitler weitgehend entsprechen sollte (Konrad Heiden: „Adolf Hitler – Eine Biographie“, Zürich 1936/37)

————————-

„Wir werden in Deutschland erst zur Macht kommen, wenn sie eine rechtsradikale Regierung haben, aber dann kommen wir!“

Winston Churchill zu drei verschiedenen Anlässen im Jahre 1919

————————-

„Natürlich sind die okkulten Hintergründe des Nationalsozialismus in keinem einzigen deutschen Geschichtsbuch ausführlich behandelt worden, denn wenn man ein Volk zum politischen Analphabetentum erziehen will, dann darf man keine schlafenden Hunde wecken. „

Dieter Rüggeberg in „Geheimpolitik“, S. 68

————————-

„Wir nähern uns dem Welt-Terroristen-Staat. Die Absicht ist, die Menschen durch die Angst vor einem Krieg solange zu zermürben, bis sie sich einer Diktatur beugen.“

Dieter Rüggeberg in „Geheimpolitik – Der Fahrplan zur Weltherrschaft“

————————-

„Nach dem Freimaurer-Geheimdienst-Mord an dem schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Dr. Dr. Uwe Barschel und dem dann in aller Öffentlichkeit ausgetragenen heftigen Kontroversen zwischen dem Leitenden Oberstaatsanwalt Heinrich Wille und seinem Vorgesetzten Generalstaatsanwalt Prof. Dr. Heribert Ostendorf über Art und Umfang der Aufklärung des Mordes (immerhin wurde beim Verfassungsschutz die entsprechende Akte vernichtet), war es für die Freimaurer klar, daß Ostendorfs Nachfolger möglichst ein Logenbruder sein sollte. Wenn der denn auch noch parteilos wäre, könnte man unter Hinweis darauf der Öffentlichkeit weiteren Sand in die Augen streuen.“

Detlef Winter – aus dem Manuskript des 2. Bandes der „Rechtsbeugermafia“

————————-

„Neben dem Reich Gottes auf Erden, der wahren Kirche Christi, gibt es noch ein anderes Reich, das des Satans, unter dessen Herrschaft alle stehen, die dem ewigen göttlichen Gesetz den Gehorsam verweigern […]. In unseren Tagen scheinen alle diejenigen, die dieser zweiten Fahne folgen, miteinander verschworen zu sein in einem überaus erbitterten Kampf unter der Leitung und Hilfe des Bundes der sogenannten Freimaurer.“

„Humanum genus“ – päpstliche Enzyklika au dem Jahre 1884

————————-

„ …so wurden am 23. März 1980 Hunderte von Exemplaren des Neuen Testaments in Jerusalem öffentlich und zeremoniell unter den Auspizien von Jad Le’achim, einer jüdischen religiösen Organisation, die vom israelischen Religionsministerium kräftig bezuschußt wird, verbrannt.“

Prof. Israel Shahak in „Jewish History, Jewish Religion“, 3. Aufl., London 1995, S. 22

————————-

„Im Frühjahr 1933 erklärte der führende jüdische Bolschewist Karl Radek alias Tobiach Sobelsohn in der sowjetischen Zeitung ‚Iswestija‘, ‚daß seine Eltern Lenin bewußt dazu erzogen hätten, ein Messias zu sein, der das Proletariat aus seiner ägyptischen Gefangenschaft führen werde‘.“

Jüri Lina in „Under the Sign of the Scorpion. The Rise and Fall of the Soviet Empire“, Stockholm 1998, S. 80

————————-

„Wir Juden, wir, die Zerstörer, werden auf immer die Zerstörer bleiben. Nichts, was ihr (Nichtjuden) je tun werdet, wird unsere Bedürfnisse und Anforderungen befriedigen. Wir werden immer zerstören, weil wir eine Welt für uns selbst brauchen …“

Maurice Samuel – im angelsächsischen Raum bekannter jüdisch-zionistischer Autor

————————-

„Auschwitzopfer haben (George W.) Bush auf Zahlung von 400 Millionen US-Dollar verklagt. Nach Ansicht der Kläger beruht das geerbte Vermögen Bushs zum Teil aus Gewinnen aus NS-Sklavenarbeit, die dessen Großvater Prescott Bush gemacht haben soll.“

Lübecker Nachrichten vom 25./26.12.2004

————————-

„Solange das Problem Israel – Palästina am Kochen gehalten und der Kampf ums Öl auch mit kriegerischen Mitteln geführt wird, solange ist der Terror eine Reaktion darauf. Und solange haben auch alle Bekämpfungsmaßnahmen letzten Endes wenig Sinn.“

Prof. em. Dr. Jürgen Seifert im LN-Interview (3.8.2004)

————————-

„Wenn der Messias kommt, werden alle Menschen den Juden als Sklaven dienen.“

Talmud – Erubin 43b

————————-

“Wir müssen die Araber vertreiben,

und ihre Orte übernehmen.“

David Ben Gurion, zukünftiger Premier

Israel’s

————————-

Zaubert die mausarme Bevölkerung aus dem Land „

hinweg, indem Ihr dieser die Beschäftigung

verweigert… beides, der Prozess der Expropriation und

die Vertreibung der Armen muss diskret und mit

“ Umsicht erfolgen

Theodore Herzl, Gründer der

“Zionistischen Weltorganisation”

————————-

„Wir müssen alle Palästinenser töten

bis sie sich damit abfinden hier als

Sklaven zu leben.“

Heilbrun, Präsident des Komitees zur

Wiederwahl von General Shlomo Lahat, des

Oktober 1983. Tel Aviv Bürgermeister

————————-

„Die einzige Lösung ist ein Gross-Israel, oder zu

mindestens ein westliches Gross-Israel (alles

Land westlich vom Jordan), ohne Araber.

Hierbei gibt es kein Platz für Kompromisse …

Wir dürfen kein einziges Dorf oder einen

einzigen Stamm übrig lassen.“

Joseph Weitz, Direktor des Jüdischen

Nationalfonds, der zionistischen Agentur mit

dem Auftrag Palästinensisches Land zu

erwerben, um 1940.

————————-

„Hinter der sichtbaren Regierung sitzt auf dem Throne eine unsichtbare Regierung, die dem Volke keine Treue schuldet und keine Verantwortlichkeit anerkennt. Diese unsichtbare Regierung zu vernichten, den gottlosen Bund zwischen korruptem Geschäft und korrupter Politik zu lösen, ist heute erste Aufgabe des Staatsmannes.“

Theodore Roosevelt

————————-

„Der Krieg gegen den Terrorismus ist die Mutter aller Lügen.“

Peter Scholl-Latour

————————-

„Der Irak ist der Anfang, Syrien wird das nächste Ziel sein und danach der Iran!“

US-Kriegsminister Donald Rumsfeld

————————-

„Der US-Senat ist unter jüdischem Druck mehr mit den Interessen Israels als den Interessen der USA befaßt“

J. W. Fulbright, US-Senator und Mitglied des außenpolitischen Ausschusses

————————-

„Es ist unsere Sache, die moralische und kulturelle Blockade Deutschlands zu organisieren und diese Nation zu vierteilen. Es ist unsere Sache, endlich einen Krieg ohne Gnade zu erwirken.“

Zionist Bernard-Lecache Lifschitz am 18. Dezember 1938 in seiner Zeitung „Le droit de vivre“

————————-

„Wenn Deutschland wirtschaftlich zu stark wird, muß es zerschlagen werden. Deutschland muß wieder besiegt werden und diesmal endgültig.“

Churchill 1934 zu Heinrich Brüning

————————-

„Es kommt darauf an, wer es macht und wie schnell es geht. Wir haben einige Hundert von Atomsprengköpfen und Raketen und können sie auf Ziele überall werfen, vielleicht selbst auf Rom. Mit Flugzeugen sind die meisten europäischen Hauptstädte ein Ziel.“

Martin van Creveld, Professor der Militärgeschichte an der hebräischen Universität in Jerusalem zu den Plänen, die Palästinenser zu deportieren und zur Frage, ob die Weltgemeinschaft eine solche ethnische Säuberung zulassen würde

————————-

„Wir haben die Möglichkeit, die Welt mit uns zusammen untergehen zu lassen. Und ich kann Ihnen versprechen, daß dies auch geschieht, bevor Israel untergeht.“

Martin van Creveld „Tribune Juive“ Paris vom 6.7.1922

————————-

„Der Erzherzog wußte sehr wohl davon, daß man ihm nach dem Leben trachtete. Ein Jahr vor Kriegsbeginn wurde er davon informiert, daß die Freimaurer seinen Tod beschlossen hatten.“

Graf Ottokar Czernin von und zu Chudenitz (1872 – 1932)

————————-

„Die Ermordung Kaiser (des Zaren, d.V.) Alexanders II. wurde im Jahre 1876 von dem Revolutionskommitee in London, das sich aus Freimaurern und jüdischen Revolutionären zusammensetzte, beschlossen. Der Mordplan wurde von den Mitgliedern des Komitees Liebermann, Goldenberg und Zuckermann ausgearbeitet.“

Iwanow – russischer Historiker in „Von Peter I. bis zu unserer Zeit“, S. 396 )

————————-

„Man weiß nicht mehr, welche Anschläge von Terroristen und welche vom Staat zu verantworten sind“

Jürgen Trittin

————————-

„Von den 9 Richtern des Obersten Gerichts (Supreme Court der USA) sind 8 Freimaurer, von 96 Senatoren … sind 58 Freimaurer. Von 435 Abgeordneten des Repräsentantenhauses … sind 215 Freimaurer. Von 48 Gouverneuren der Einzelstaaten in Nordamerika sind 29 Freimaurer.“

DER SPIEGEL 15 / 1963

————————-

„Fünf von sieben sozialistischen EG-Außenministern sind Freimaurer.“

„La Stampa“ zitiert nach Manfred Jacobs

————————-

„Das gegenwärtige Fenster der Möglichkeiten“, in dem eine wahrhaft friedliche und interdependente Welt gebaut werden könnte, wird nicht all zu lange offen bleiben  – Wir sind am Rande eines globalen Wandels. Alles, was wir brauchen, ist die richtige große Krise, und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.“

David Rockefeller

————————-

“Wir sind dankbar gegenüber der Washington Post, New York Times, Time Magazine und anderen, großen Publikationen, deren Vorsitzende unseren Treffen beigewohnt und ihre Versprechen der Diskretion für beinahe 40 Jahre gehalten haben. Es wäre unmöglich gewesen, unseren Plan für die Welt zu entwickeln, wären wir in diesen Jahren dem Rampenlicht der Öffentlichkeit ausgesetzt gewesen. Doch die Welt ist nun fortgeschrittener und bereit, in Richtung einer Weltregierung zu marschieren. Die übernationale Herrschaft einer intellektuellen Elite und der Weltbankiers ist sicherlich vorzuziehen gegenüber der in früheren Jahrhunderten praktizierten nationalen Selbstbestimmung.”

David Rockefeller, Bilderberger-Konferenz 1991, Baden-Baden

————————-

“Über ein Jahrhundert lang haben ideologische Extremisten von beiden Seiten des politischen Spektrums gut publizierte Ereignisse wahrgenommen, die Rockefeller-Familie für den übermäßigen Einfluss, den wir laut ihnen auf amerikanische politische und wirtschaftliche Institutionen ausüben, anzugreifen. Manche glauben gar, wir seien Teil einer geheimen Kabale, die entgegen der besten Interessen der USA arbeitet, charakterisieren mich und meine Familie als “Internationalisten” und Verschwörer, die gemeinsam mit anderen weltweit eine integriertere globale politische und wirtschaftliche Struktur schaffen — Eine Welt, wenn sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, dann bin ich schuldig, und ich bin stolz darauf.”

David Rockefeller’s Autobiographie, “Memoiren”, 2006

————————-

„Wir sind jetzt ein Imperium, und wir schaffen uns unsere eigene Realität. Wir sind die Akteure der Geschichte und Ihnen, Ihnen allen bleibt nichts, als die Realität zu studieren, die wir geschaffen haben!“

Präsidentenberater Karl Rove

————————-

„Wir befinden uns am Anfang einer globalen Umwälzung. Alles, was noch fehlt, ist eine große weltweite Krise, bevor die Nationen die Neue Weltordnung akzeptieren.“

David Rockefeller

————————-

“Die Neue Weltordnung wird erschaffen werden… eine Endphase nationaler Souveränität; diese Stück für Stück zu untergraben wird sich weit mehr durchsetzen als der altmodische frontale Angriff.“

Bankier James Paul Warburg

————————-

“Eine Weltregierung kann in die internen Angelegenheiten einer jeden Nation militärisch eingreifen, wenn sie mit deren Aktivitäten nicht einverstanden ist.“

Kofi Annan – U.N. Secretary General

————————-

„In der Politik geschieht nichts durch Zufall. Wenn etwas geschah, kann man sich sicher sein, dass es so geplant war.“

Franklin D. Roosevelt

————————-

David Rockefeller, Sr., Gründer der Trilateralen Kommission:

“Über ein Jahrhundert lang haben ideologische Extremisten von beiden Seiten des politischen Spektrums gut publizierte Ereignisse wahrgenommen, die Rockefeller-Familie für den übermäßigen Einfluss anzugreifen, den wir ihrer Meinung nach auf amerikanische politische und wirtschaftliche Institutionen ausüben. Manche glauben gar, wir seien Teil einer geheimen Kabale, die entgegen den besten Interessen der USA arbeitet, charakterisieren mich und meine Familie als “Internationalisten” und Verschwörer, die gemeinsam mit anderen weltweit eine integriertere globale politische und wirtschaftliche Struktur schaffen – eine Welt, wenn Sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, dann bin ich schuldig, und ich bin stolz darauf.”

„Wir sind der Washington Post, der New York Times, dem Time Magazine und anderen großen Publikationen dankbar, deren Chefredakteure an unseren Treffen in der Vergangenheit teilnahmen und die Zusage der Vertraulichkeit fast 40 Jahre lang respektierten. Es wäre unmöglich für uns gewesen, unsere Pläne für die Welt zu entwickeln, wenn wir all die Jahre im Rampenlicht der Öffentlichkeit gestanden hätten. Nun ist unsere Arbeit jedoch soweit durchdacht und bereit in einer Weltregierung zu münden. Die supranationale Souveränität von Welt-Bankern und einer intellektuellen Elite ist sicher der nationelen Selbstbestimmung, welche in den letzten Jahrhunderten praktiziert wurde, vorzuziehen.”

„Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen.“ (Juni 1991)

Mayer Amschel Bauer, Gründer der Rothschild-Dynastie:

„Erlaube mir das Geld einer Nation herauszugeben und zu kontrollieren, dann ist es mir egal wer die Gesetze macht.“

Brock Adams, ehemaliger Direktor der UN Health Organization:

„Um die Weltregierung umsetzen zu können, ist es nötig Individualität, Loyalität gegenüber Familientraditionen, nationalen Patriotismus und religiöse Dogmen aus den Köpfen der Menschen zu bekommen.“

F.D. Roosevelt:

„In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, dann kann man sicher sein, dass es auf diese Weise geplant war.“

Strobe Talbot, Präsident Clintons stellvertretender Außenminister, 20.Juli 1992:

„Im nächsten Jahrhundert werden Nationen, so wie wir sie kennen, veraltet sein; alle Staaten werden eine einzige globale Autorität anerkennen […]“

James Warburg, Mitglied des Rats für auswertige Beziehungen (CFR) gegenüber dem Ausschuss für auswertige Angelegenheiten am 17. Februar 1950:

„Wir werden eine Weltregierung haben, ob Sie nun wollen oder nicht, entweder durch Unterwerfung oder durch Übereinkunft.“

Kofi Annan, UN-General-Sekretär:

„Eine Weltregierung kann in die internen Angelegenheiten einer jeden Nation militärisch intervenieren, wenn sie deren Aktivitäten missbilligt.“

Dr. Henry Kissinger, Berater von George W. Bush auf der Bilderberg Konferenz in Evians, Frankreich, 1991:

„Heutzutage wäre Amerika empört, wenn UN-Truppen Los Angeles besetzen würden, um die Ordnung wiederherzustellen. In naher Zukunft wird es dankbar sein! Insbesondere dann, wenn man den Leuten erzählt, dass von außerhalb eine Bedrohung existiert – egal, ob die Bedrohung real ist oder lediglich propagiert – die unser aller Existenz bedroht. Dann wird es so sein, dass die Leute der ganzen Welt flehen werden, sie vor diesem Bösen zu retten. Das einzige, was jeder Mensch fürchtet, ist das Unbekannte. Wenn das präsentierte Szenario eintritt, werden die Menschen ihre persönlichen Rechte freiwillig aufgeben, wenn ihnen im Gegenzug das persönliche Wohlergehen durch die Weltregierung garantiert wird.“

weitere Zitate:

„Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“

„Wer das Öl kontrolliert, hat die Kontrolle über ganze Nationen, wer die Nahrungsmittel kontrolliert, hat die Kontrolle über das ganze Volk.“

und in diesem Zusammenhang:

„Es ist Kissingers Überzeugung […] dass man mit der Kontrolle der Lebensmittel Menschen kontrollieren kann, und dass man durch die Kontrolle der Energie, insbesondere des Öls, Nationen und ihre Finanzsysteme kontrollieren kann. Indem Lebensmittel und Öl zusammen mit dem Weltwährungssystem internationaler Kontrolle unterstellt werden, könnte nach Meinung Kissingers eine lose geknüpfte Weltregierung bis 1980 eine Realität werden.“ (Paul Scott, Kolumnist)

Kongressabgeordneter Larry P. McDonald, 1976, getötet in der Koreanischen Fluglinie 747, welche von den Sowjets runtergeschossen wurde:

„Der Drang der Rockefellers und ihrer Verbündeten ist es, eine Weltregierung zu kreieren, welche Kapitalismus und Kommunismus vereint – unter ihrer Kontrolle. Meine ich eine Verschwörung? Ja, das tue ich. Ich bin überzeugt davon, dass so ein Plan existiert – [die Eliten] planen es und ihre Absichten sind unglaublich bösartig.“

Ehemaliger Präsident der Deutschen Bundesbank, Hans Tietmeyer:

„Ich habe bisweilen den Eindruck, dass sich die meisten Politiker immer noch nicht darüber im Klaren sind, wie sehr sie bereits heute unter der Kontrolle der Finanzmärkte stehen und sogar von ihnen beherrscht werden.“

Myron Fagan, Film- und Theaterproduzent:

„Die Idee war, dass diejenigen, die die gesamte Verschwörung lenken, die Unterschiede der zwei sogenannten Ideologien [Marxismus/Faschismus/Sozialismus gegenüber Demokratie/Kapitalismus] so nutzen könnten, dass sie [die Illuminati] fähig wären, mehr und mehr Menschen in diese beiden Lager zu teilen, so dass man diese bewaffnen könnte, um sie anschließend durch Gehirnwäsche dazu zu bringen, sich gegenseitig zu bekämpfen und zu vernichten.“

George Herbert Walker Bush:

„Die Welt kann deshalb die Gelegenheit ergreifen [Golfkrieg], um endlich das Versprechen einer neuen Weltregierung zu erfüllen, in der verschiedene Nationen  zusammengezogen werden, um die selbe Sache, die Hoffnung der Menschheit, zu erreichen.“

Benjamin Disraeli, erster Prime-Minister von England, in der Novelle Coningsby, the New Generation, welche er 1844 veröffenlichte:

„Die Welt wird von ganz anderen Persönlichkeiten regiert, als gemeinhin von Personen, die keinen Blick hinter die Kulissen werfen können, angenommen wird.“

ein weiteres Zitat von 1876:

„Die heutigen Regierungen müssen nicht mehr lediglich mit anderen Regierungen, mit Kaisern, Königen und Ministern umgehen, sondern auch mit Geheimgesellschaften, welche überall ihre skrupellosen Agenten haben und zuletzt alle Pläne der Regierungen umstürzen können.“

Woodrow Wilson, 1913:

„Seit ich Politik mache, habe ich hauptsächlich Ansichten von Männern anvertraut bekommen: Einige der größten Männer der Vereinigten Staaten aus den Bereichen Handel und Fabrikation haben vor etwas Angst. Sie wissen, dass es irgendwo eine Macht gibt, so organisiert, so scharfsinnig, so wachsam, so ineinander verzahnt, so lückenlos, so durchdringend, dass sie besser nicht lauter sprechen als mit einem Flüstern, wenn sie sie verurteilen und verdammen.“

Leitartikel der Christian Science Monitor (Tageszeitung) am 19. Juni 1920:

„Was wichtig ist, ist bei den sich verdichtenden Beweisen zu verweilen, die die Existenz einer geheimen Verschwörung belegen, die die ganze Welt umfasst, mit dem Ziel, die organisierte Regierung zu zerstören und das Böse loszulassen.“

John F. Hylan, New York City Mayor, 1922:

„Die wahre Bedrohung unserer Republik ist diese unsichtbare Regierung, die wie ein Octopus ihre schleimigen Tentakeln über Stadt, Staat und Nation ausbreitet. Wie der wahrlich existierende Octopus agiert sie verdeckt unter einem selbst kreierten Bild… Der Kopf dieses Octopus sind die Rockefeller Standard Oil Interessen und eine kleine Gruppe mächtiger Banken, gemeinhin bekannt als internationale Banker. Die kleine geschlossene Gesellschaft der mächtigen internationalen Banker überrennt die Regierung der Vereinigten Staaten geradezu, um ihre eigenen selbstsüchtigen Interessen durchzusetzen. Sie kontrollieren praktisch beide politischen Parteien.“

Senator William Jenner, 1954:

„Heutzutage kann eine totale Diktatur in den USA durch vollkommen legale Mittel erreicht werden, ungesehen und ungehört durch den Kongress, den Präsidenten oder das Volk. Äußerlich haben wir eine konstitutionelle Regierung. Innerlich haben wir in unserer Regierung und unserem politischen System etwas anderes – eine andere Form der Regierung: eine bürokratische Elite.“

Senator Barry Goldwater, 1964:

„Die trilaterale Kommission ist als Behelfsmittel zur multinationalen Festigung der kommerziellen Interessen der Banken vorgesehen durch das An-sich-reißen der politischen Kontrolle der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika. Die trilaterale Kommission repräsentiert eine gekonnte, koordinierte Bestrebung zur Ergreifung der Kontrolle und zur Vereinigung der vier Zentren der Macht: politisch, monetär, intellektuell und kirchlich. Was die Trilaterale Kommission beabsichtigt, ist es, eine weltweite ökonomische Macht zu kreieren, welche die politischen Regierungen der Nationalstaaten integriert und ihnen übergeordnet ist. [Anmerkung der Übersetzerin: die Ratifizierung des Vertrags von Lissabon (EU-Verfassung) ist nichts anderes als ein Riesenschritt auf eben jenem Weg] Als Manager und Schöpfer dieses Systems werden sie die Zukunft regieren.“

Cord Meyer, 1. Präsident der United World Federalists, Mitglied CFR:

„Nachdem sie sich einmal der Föderalistischen Weltregierung angeschlossen hat, wird keine Nation mehr abfallen oder revoltieren können… denn mit der Atombombe in ihrer Hand würde die Bundesregierung (der Welt) diese Nationen von der Erdoberfläche wegblasen können.“

Adolf Hitler am 10. November 1938 vor der Nazi-Presse:

„Es war notwendig, das […] Volk psychologisch allmählich umzustellen und ihm klarzumachen, daß es Dinge gibt, die, wenn sie nicht mit friedlichen Mitteln durchgesetzt werden können, mit Mitteln der Gewalt durchgesetzt werden müssen.

Dazu war es aber notwendig … bestimmte außenpolitische Vorgänge so zu beleuchten, daß die innere Stimme des Volkes selbst langsam nach der Gewalt zu schreien begann … Diese Arbeit hat Monate gefordert, sie wurde planmäßig begonnen, fortgeführt, verstärkt. Viele haben sie nicht begriffen, meine Herren; viele waren der Meinung, das sei doch alles etwas übertrieben. Das sind jene überzüchteten Intellektuellen, die keine Ahnung haben, wie man ein Volk letzten Endes zu der Bereitschaft bringt, geradezustehen, auch wenn es zu blitzen und zu donnern beginnt.“